News:
Start | News | Panasonic Toughpad FZ-B2

Panasonic Toughpad FZ-B2

Vorweg drei wichtige Punkte zum Panasonic Toughpad FZ-B2, das natürlich pünktlich zum diesjährigen Weihnachtsfest auf den Markt geworfen wird:

  • es richtet sich in erster Linie an Unternehmen
  • eine individuelle Konfiguration ist möglich
  • sein Gehäuse ist laut Panasonic extrem robust

Das neue Toughpad von Panasonic ist mit dem Android-4.4-Betriebssystem ausgestattet. So können sich an dieser Technik leider keine Freunde des Betriebssystems Windows erfreuen – aber für solche gibt es ja seit einer Weile bereits die ebenfalls recht robusten Tablets FZ-M1 und FZ-M1 Value.

Was nun die Ausstattung des Panasonic Toughpad FZ-B2 angeht, so verfügt es über ein 7 Zoll großes Display. Angezeigt werden 1280 Pixel mal 800 Pixel. Außergewöhnlich daran ist u.a., dass das Display maximal fünf Finger gleichzeitig registriert – dadurch lässt es sich natürlich auch zu zweit benutzen. Mit 500 Candela pro Quadratmeter ist das Display besonders hell und klar. Einsätze auch bei strahlendem Sonnenlicht sollten damit problemlos möglich sein.

Panasonic Toughpad FZ-B2
– Panasonic Toughpad FZ-B2 –

Die Arbeitsleistung und -geschwindigkeit des Toughpads bestimmt ein Prozessor von Intel (Typ: Celeron N2930). Insgesamt 4 Rechenkerne sorgen für eine außerordentliche Schnelligkeit, und zwar bei einer Taktfrequenz von 1,83 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß. Zusätzlich stehen 32 GB per microSD zur Verfügung – beispielsweise für Dateien, Apps und Ähnliches.

Auf der Rückseite des Toughpads gibt es eine 5-Megapixel-Kamera (wahlweise auch 8 Megapixel) mit Autofokus, die Vorderseite ziert eine schwächere 2-Megapixel-Kamera. WLAN-ac und Bluetooth 4.0 sind selbstverständlich auch mit an Bord und ermöglichen so super-schnelle drahtlose Verbindungen. Gesurft wird per LTE.


Laut Panasonic kann man dieses Gerät aus bis zu 180 cm Höhe fallen lassen, ohne dass es Schaden nimmt. Außerdem ist es staub- und wasserdicht. Sein Gewicht? Nur leichte 540 Gramm. Und das Beste: der 3.320-Milliamperestunden-Akku ist austauschbar. Sehr verbraucherfreundlich.

Das Toughpad ist erweiterbar durch:

  • einen 2D-Barcode-Reader
  • einen Smartcard-Leser
  • einer Basistation
  • einem Eingabestift

Und der Preis? Mit 799 Euro (plus Mwst.) wird es nicht ganz billig. Aber das ist angesichts der Ausstattung und Leistung durchaus noch in einem angemessenen Rahmen.

Fazit: Top-Weihnachtsgeschenk!

Vorweg drei wichtige Punkte zum Panasonic Toughpad FZ-B2, das natürlich pünktlich zum diesjährigen Weihnachtsfest auf den Markt geworfen wird: Das neue Toughpad von Panasonic ist mit dem Android-4.4-Betriebssystem ausgestattet. So können sich an dieser Technik leider keine Freunde des Betriebssystems Windows erfreuen - aber für solche gibt es ja seit einer Weile bereits die ebenfalls recht robusten Tablets FZ-M1 und FZ-M1 Value. Was nun die Ausstattung des Panasonic Toughpad FZ-B2 angeht, so verfügt es über ein 7 Zoll großes Display. Angezeigt werden 1280 Pixel mal 800 Pixel. Außergewöhnlich daran ist u.a., dass das Display maximal fünf Finger gleichzeitig registriert -…

Zusammenfassung:

Ausstattung
Benutzerfreundlichkeit
Stromverbrauch
Preis-/Leistungsverhältnis

Klingt gut!

Das hochmoderne Panasonic Toughpad FZ-B2 kommt kurz vor Weihnachten auf den Markt. Panasonic richtet sich mit diesem neuen Angebot überwiegend an Unternehmen. Es ist sturz-, staub- und wassersicher. Geheimtipp!

Leserbewertung: Seien Sie der Erste!

Auch interessant:

neue Bridgekamera: Samsung WB110

Samsung bringt eine neue Bridgekamera mit 26-fachem Zoom heraus. Die Samsung WB110 verfügt über einen …

Sony RX1R und RX100 II

Sony hat die zwei hochwertigsten Kompaktkameras in seinem Angebot in wichtigen Details überarbeitet. Dabei herausgekommen …

Hybrid-Ultrabook – Samsung Ativ Q

Auf der Samsung Premier 2013 in London hat der südkoreanische Hersteller unter anderem auch das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.